Zur Startseite...


Ebenezer Kojo Samuels

Info
Kojo Samuels
Kojo Samuels wurde 1943 in Liberia geboren. Dort arbeitete er bei IBM. 1968 heuerte er auf einem Banana Boat an und "schrubbte" sich über Casablance nach Frankreich durch. Von dort ging es weiter nach Hamburg, wo er sich mit Gelegenheitsjobs über Wasser hielt. Seitn weiterer Weg führte ihn dann über die Kunstschule Lerchenfeld und die Akademie der bildenden Künste in Köln wieder zurück nach Liberia, wo er als Lehrer versuchte, seine Begeisterung für die Musik weiterzuvermitteln. Als Austauschlehrer kam er dann nach Trenton, New Jersey/USA. Als sein Vater 1975 starb, kehrte er nach Liberia zurück. Dort gründete er seine Band "Kapingbdi", die mit Unterstützung der deutschen Botschafterin in Liberia bald zu einer Tour durch Schweden und deutschland aufbrach. Konzerte in Europa und Liberia folgten sowie mehrere LPs. Aufgrund der Unruhen in Liberia und anderer Umstände kehrte er dann 1981 über Umwege nach Hamburg zurück, bevor es ihn nach Dithmarschen verschlug. Dort sammelt er Spenden für seine Schwester, die in Monrovia/Liberia eine Schule gegründet hat, in der Lehrer mehrere hundert Kinder unterrichten. Kojo Samuels ist Wandler zwischen den Musikkulturen Afrikas, den USA und Europas, er rappt, swingt und funkt genauso wie er afrikanische Folklore singt und spielt, Skulpturen und Batiken entwirft, oder tanzt.
Seit 2009 veröffentlicht Kojo Samuels seine Musik bei MVrecords. Besonders beliebt ist Kojos neuestes Album " Hommage to Africa". Von dem Track Shigida hat Bahama Soul Club einen Remix erstellt, den man auf Facebook anhören kann. Dieser Track Shigida wird weltweit in den Clubs rauf und runter gespielt. Unter dem Bahama Soul Club Label wird Kojo unter dem Künstlernamen "Kojato" veröffentlicht. MVrecords wird 2010 weitere 4 Alben von Kojo Samuels veröffentlichen. Dazu gehört die Live Liberia Tour und 3 History Alben. Demnächst hier... Weiterhin wird demnächst über Kojo Samuels Leben auf Wikipedia zu lesen sein.


Ebenezer Kojo Samuels auf Youtube